Entwicklungen und Perspektiven: MdL Christoph Skutella im Dialog mit dem ZMF in Amberg

Wie können wir die Zielgruppe der Kita-Fachkräfte in ihrer Medienkompetenz stärken und sie befähigen, Digitalisierung sowie digitale Medien sowohl als Gegenstand von Bildung als auch als Werkzeug im Bildungsprozess zu nutzen? – Dafür brennt das ZMF. Welche Entwicklungen und Herausforderungen anstehen, darüber hat sich am 22.07.2020 Christoph Skutella, Abgeordneter des bayerischen Landtags und Mitglied des Medienrats der BLM, am ZMF in Amberg informiert.

Im Zeitraum März bis Juni 2020 hat das ZMF mit dem Pilotprojekt „Blended-Learning-Einführungskurs für Fachkräfte in Kitas: Medienbildung in der pädagogischen Arbeit mit Kindern“ sein erstes Qualifizierungsangebot zur Stärkung der Medienkompetenz von Fachkräften aus dem frühpädagogischen Arbeitsfeld durchgeführt. Es handelt sich dabei um ein erstes Pilotprojekt, welches ressourcenangepasst, professionell begleitet und kontinuierlich evaluiert wurde, um weitere Erkenntnisse für die partizipative, praxis- und anwenderorientierte Entwicklung zielgruppengerechter Schulungen mit Nutzung einer Online-Plattform und dem Lernformat von Blended-Learning-Modulen zu gewinnen. So kann das Angebot für kommende Schulungen verbessert und schließlich bayernweit gut vorbereitet in die Fläche getragen werden. Durch die Corona-Pandemie konnte zudem Fachwissen über den Einsatz von Videokonferenzsystemen und digitalen Tools zur Nutzung bei Online-Präsenzveranstaltungen generiert werden. Der Evaluationsbericht dazu wird gerade erstellt.

Chancen und Risiken der Digitalisierung diskutiert

„Für uns als praxisorientierte und agile Einrichtung ist es von Anfang an wichtig gemeinsam mit der Zielgruppe lösungsorientierte Handlungsmöglichkeiten und praxisnahe Qualifizierungsangebote zu entwickeln. Wir sind neugierig im Sinne von Neues herausfinden. Am besten gemeinsam mit denen, die sich am besten mit der Materie auskennen und unsere Angebote nutzen möchten.“, betont Frau Dr. Christine Tschöll, Leiterin des ZMF.

Herr Skutella führte mit dem ZMF-Team eine angeregte Diskussion über Chancen und Risiken der Digitalisierung – auch im Hinblick auf die Erfahrungen im Lockdown der Corona-Pandemie, notwendige Ressourcen und die Nutzung von E- und Blended-Learning als Lehr-Lernformat bei der Zielgruppe der pädagogischen Fachkräfte in Kitas.

Dieses erste Treffen dient nun als Anlass, um sich kontinuierlich auszutauschen.