MINT: Erste interkommunale Bildungskonferenz

Das ZMF moderierte das Forum „MINT und Medienkompetenz“ der ersten interkommunalen Bildungskonferenz des Landkreises Neustadt an der Waldnaab und der Stadt Weiden in der Oberpfalz.

Auch an dieser Veranstaltung ist die COVID-19-Pandemie nicht spurlos vorübergegangen und so konnte die Konferenz wegen den Kontaktbeschränkungen nicht wie geplant am Geozentrum an der KTB in Windischeschenbach stattfinden.

Stattdessen wurde die gesamte Veranstaltung zu einer virtuellen Bildungskonferenz. Um dies zu bewerkstelligen, arbeiteten die Organisatoren mit der Firma TCLG Event Technology GmbH & CO KG zusammen, die die Auftaktveranstaltung und alle Foren live gestreamt und über ein Portal den Teilnehmenden zur Verfügung gestellt hat. Dies tat dem Erfolg keinen Abbruch und so erfreute sich das Forum einer regen Beteiligung seitens der Teilnehmenden, die sich über einen Chat und über Umfragen aktiv an der Konferenz beteiligen konnten.

Zu den Vortragenden unseres Forums zählte Frau Annalena Herr von der Gemeinde-Kindertagesstätte Speinshart, die von ihren Erfahrungen bei ihrem Projekt „Filmprojekt mit Kitakindern“ berichtete.

Zweite Rednerin war Frau Magdalena Kellner von ÜBZO – dem Überbetrieblichen Bildungszentrum in Ostbayern gGmbH. Sie stellte ihr Projekt „Azubi Lernvideo“ vor, welches den Peer-to-Peer Ansatz in der digitalen Weiterbildung verfolgt.

Den Abschluss machte Herr Philipp Reich vom T1 – dem grenzüberschreitenden Jugendmedienzentrum Oberpfalz-Nord, der den Teilnehmenden einen Überblick über die Aufgaben des T1 verschaffte und aufzeigte wie MINT-Akteure mit dem T1 zusammenarbeiten können.

Das Resultat dieser rein virtuellen ersten interkommunalen Bildungskonferenz empfanden alle Beteiligten als sehr zufriedenstellend. So war der gemeinsame Tenor, dass dieses Format durchaus häufiger für diese Art von Veranstaltungen verwendet werden könnte.

Weitere Information finden Sie unter:
https://www.ausbildungsfaehig.de/mint-bildungskonferenz/